Ein Führungszeugnis beantragen

führungszeugnis beantragen

Das Führungszeugnis wird auch als polizeiliches Führungszeugnis bezeichnet. Es gibt Auskunft über die Straftaten einer Person und ist besonders als Nachweis für den Beruf notwendig.

Man kann das Führungszeugnis beantragen per Internet oder beim zuständigen Amt. Bei beiden Varianten geht man von einer Bearbeitungszeit von bis zu 14 Tagen aus.

führungszeugnis beantragen

Bevor Sie aber ein Führungszeugnis beantragen, ist es wichtig zu wissen, für welchen Zweck es gebraucht wird. In Deutschland gibt es vier verschiedene Arten von Führungszeugnissen:

1. Ein Behördenführungszeugnis, das für behördliche Angelegenheiten gedacht ist.

2. Das Privatführungszeugnis, das für den Arbeitgeber oder für andere private Zwecke als Nachweis dient.

3. Das erweiterte Führungszeugnis für alle in Deutschland lebenden Personen, die einen Nachweis für ein Land der Europäischen Union brauchen.

4. Ein erweitertes Führungszeugnis für die Personen, die im Kinder- und Jugendbereich tätig sind.

führungszeugnis beantragen

Ein Führungszeugnis zu beantragen ist in der Regel sehr einfach und unkompliziert, da nicht viele Dokumente erforderlich sind. Man braucht für die Beantragung lediglich nur seinen gültigen Personalausweis oder seinen gültigen Reisepass. Die Kosten variieren je nach der Art des Führungszeugnisses. Erfahrungsgemäß kann gesagt werden, dass das Privatführungszeugnis das kostengünstigste ist und auch am gebräuchlichsten ist. Bei diesem Führungszeugnis belaufen sich die Kosten bei 13 €. Dieser Betrag kann ganz bequem am Schalter bar oder mit EC Karte bezahlt werden oder wenn eine Onlinebeantragung erfolgt, überwiesen werden.